Foto: Memo Filiz / memografie.com // Grafik: Mattes und Riglewski Architekten

Presse

Projektbeschreibung

Netzwerkkultur Inselspitze Zusammenführung von Kunst, Technik und Unternehmenskultur.
Die Galerie Inselspitze versteht sich als privatwirtschaftlich agierendes Unternehmen mit Ausrichtung auf gemeinnützige und gemeinwohlorientierte kulturelle Projekte und Prozesse im öffentlichen Raum. Durch ihre ausformulierte Netzwerkkultur will sie eine Schnittstelle bilden zwischen privatwirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen und Gestaltungen: als Ort der Vereinigung von künstlerischer Erfindungs- mit unternehmerischer Vorstellungskraft. Die Netzwerkkultur Inselspitze bietet durch ihre nationalen wie internationalen Kontakte großes Innovationspotential für die Stadt Heilbronn. Sie treibt die Stadtentwicklung und das Stadtmarketing in Form einer starken Außenwirkung voran. Neben Projekten in Zusammenarbeit etwa mit der Hochschule Heilbronn, der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und innovativen Unternehmen bundesweit umfasst der Ausstellungsbetrieb jährlich zwei umfangreiche Ausstellungsprojekte mit renommierten Künstlern oder Künstlergruppen. Selbstverständlich findet ein zusätzlicher Austausch mit bestehenden Heilbronner Kunst- und Kulturinstitutionen statt. Preview- wie Vernissage-Veranstaltungen betonen den Eventcharakter der Unternehmung. Neben dem laufenden Galeriebetrieb (Verkaufsausstellungen) soll die präsentierte Kunst zudem die Möglichkeit bieten, Netzwerkprozesse herauszubilden. Die Kunst fungiert in diesem Fall als Impuls- und Gastgeber. Zu ausgewählten Themen stehen Sonderführungen und Fachreferenten zur Verfügung. So will die Galerie Firmengruppen und Institutionen Inspirationen liefern, einen Raum für freies Denken schaffen und den interaktiven Austausch fördern. Die Öffentlichkeit wird zum Teil der Netzwerkkultur: Ausstellungsbegleitende Podiumsdiskussionen und Vorträge laden in einer freien Atmosphäre zum Mitdenken und -diskutieren ein. Die Inselspitze als Ort des künstlerischen und wissenschaftlichen Austauschs: Wie entstehen Innovationen? Unter welchen Bedingungen entstehen Kreativität und lösungsorientierte Prozesse? Was haben diese Vorgänge in Kunst & Kultur, Wissenschaft & Technik sowie Wirtschaft gemein und inwiefern können diese Disziplinen voneinander lernen und profitieren? Die Galerie finanziert sich durch den aktiven Verkauf und die Vermittlung von Kunstwerken und die Bereitstellung von Inhalten (Führungen, Workshops, Referenten zu ausgewählten Themen). Des Weiteren wird ein Verein der Freunde und Förderer der Galerie ins Leben gerufen. Die Finanzierung der laufenden Ausstellung erfolgt auch durch die Förderung namhafter Stiftungen von Bund, Land und EU mit den Förderschwerpunkten Kunst & Kultur, Innovation & Kreativwirtschaft, Wissenschaft & Technik. Neben dem laufenden Ausstellungsbetrieb kann die Galerie von Firmen und anderen Institutionen für Meetings, Fortbildungen und weitere firmeninterne Veranstaltungen angemietet werden. Über das benachbarte Insel Hotel Heilbronn besteht die Möglichkeit zur Herstellung der Barrierefreiheit und die Mitnutzung der dortigen sanitären Anlagen. Die Galerie bietet gelegentlich mobile Gastronomie und wird dabei vom Insel Hotel unterstützt. Der große Zuspruch für das Projekt und der starke Rückhalt in der Heilbronner Bevölkerung spiegelt sich in den vergangenen Tagen in der Medienöffentlichkeit der Stadt wider. Mehrere hundert Bürgerinnen und Bürger nehmen an Diskussionen in den städtischen Social Media-Kanälen teil und bekunden ihr Interesse an der Galerie und ihrer Tätigkeit. Zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens sicherten schon jetzt mündlich als auch schriftlich ihre Unterstützung zu. Wir wünschen uns eine Belebung der Inselspitze mit nachhaltigen Impulsen zur Stadtentwicklung und Strahlkraft über die Grenzen Heilbronns hinaus.

Cinemagraph: Ulla Kühnle / freiraum-photos.de

Dr. Bernhard Stumpfhaus, Annika Winkelmann, Philipp Konstantin Kionka

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt der Seiten ist Philipp Kionka.
Bei Fragen jeglicher Art wenden Sie sich bitte an kontakt@formatfilm.tv

 

Philipp Kionka / Format Film
Uhlandstraße 57
74072 Heilbronn
Tel: 07131 / 2717242
Email: kontakt@formatfilm.tv
Ust.ID: DE284223919

 

Haftungshinweis
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.